Augustin Pajou | 7. Tiberius Auktion
Tage
Std
Min
Sek

Augustin Pajou

7. Tiberius Auktion

Augustin Pajou

Nachverkaufspreis:  4.424

  • BTC: 0,28273784 ฿
  • USD: 4.579 $
  • GBP: 3.818 £
  • CNY: 34.768 ¥

Zusätzliche Informationen

lowestimate

highestimate

Augustin Pajou
Paris 1730 – 1809 Paris
Nachfolge
Französisch
Portraitbüste der Madame du Barry (1743-1793)
Mätresse von Ludwig XV
Weißer Marmor
Höhe 58 cm, Breite 53 cm, Tiefe 30 cm, Höhe mit Sockel 70 cm

Bei dieser Büste handelt es sich um eine qualitätvolle Wiederholung der Portraitbüste der Madame du Barry (1743-1793) des klassizistischen Skulpteurs Augustin Pajou um 1773, heute im Louvre (MR 2651; N 15483), ausgestellt im Salle 220, Aile Richelieu. Pajou war ein französischer Künstler und gilt als einer der wichtigsten Vertreter seiner Zeit. Als Bildhauer von Ludwig XV. (1710-1774) fertigte er diese bestimmte Darstellung als letzte einer Reihe von Büsten der Madame du Barry an. Sie gilt als die letzte offizielle Mätresse des französischen Königs. Die Dame war besonders bekannt aufgrund ihrer legendären Schönheit und fungierte auch als wichtige Mäzenin der Künste.

Die Büste der Madame du Barry ruht auf einem Steinsockel. Sie ist in ein antikisierendes, enganliegendes Gewand gehüllt, unter dem sich ihre Brust deutlich abzeichnet. Ihre hohe Frisur entspricht der damaligen Mode, mit straff zurückgekämmten Haaren und voluminösen Locken, die in einzelnen Strähnen über ihre Schulter fallen und ihren schlanken, eleganten Hals betonen. Ihr selbstbewusst angehobener Kopf, der erhabene Blick mit hochgezogenen Brauen und der entschlossen geschürzte Mund werden durch ihre beinahe arrogante Haltung unterstrichen, dessen sie sich aufgrund ihrer hohen Stellung vollkommen bewusst war.

Im Jahr 1773 wurde die Büste des Louvre im Pariser Salon ausgestellt und fand sehr großen Anklang. Danach wurden zahlreiche Wiederholungen hergestellt, beispielsweise auch aus Biskuitporzellan von Sèvres, wobei Pajou selbst ein völlig neues Modell aus Terrakotta oder Gips zu diesem Zweck anfertigte (vgl. MET Inv.-Nr. 43.163.3a, b). Es existieren auch einige weitere Gipsabgüsse wie beispielsweise im Victoria and Albert Museum in London (A.98-1921), wobei dies die große Bedeutung des Künstlers und der Mätresse für die Nachwelt offenbart.

Login

Registrieren

  • Minimum length of 8 characters.

    Tiberius Auctions kleines Logo

    tiberius newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter um über bevorstehende Auktionen informiert zu werden.

    Kryptopay

    Wir akzeptieren Kryptowährungen

    Neu ab der 5. Tiberius Auktion ist es, dass Sie von nun ab mit Kryptopay bequem und unkompliziert mit Kryptowährungen bezahlen können.

    Bitcoin

    Ethereum

    Dash

    Litecoin

    Nimiq

    Ripple

    Stellar

    Cherry

    Gebotsformular

    Mit diesem Kaufauftrag, beauftrage ich TIBERIUS AUCTIONS, bis zu den angegebenen Ankaufslimits auf meinen Namen und auf meine Rechnung mitzubieten oder mich für ein Telefonisches Gebot während der Auktion zu kontaktieren.


    Login

    Registrieren

    • Minimum length of 8 characters.